Mindball

Mindball (oder Mindball Game, Mindballspiel) ist ein Spiel, bei dem 2 bis 6 Spieler gegeneinander antreten, um mittels Konzentration, Entspannung und gedanklicher Fokussierung einen Ball zum Gegner rollen zu lassen. Es wird hierfür die Gehirnaktivität der Kontrahenten mittels in einem Stirnband sitzender Biosensoren registriert und auf einen per Magnet gesteuerten Ball übertragen. Der Ball rollt auf einem Tisch gesteuert durch einen unter dem Tisch angebrachten magnetischen Schlitten zwischen den Opponenten hin und her. Erreicht der Ball das gegnerische „Tor“, hat man gewonnen. Das Mindball Spiel wird von der schwedischen Firma Interactive Productline hergestellt und vertrieben.

Das Mindball Spiel ist aus dem Brainball hervorgegangen, eine Entwicklung des Interactive Institutes aus Schweden. Dieses Institut wurde 1998 gegründet und betreibt sowohl akademische Forschung im Bereich Technik und Design als auch Forschung an der Schnittstelle zwischen Kunst, Design und Technologie.

Das Mindball Spiel fällt unter die Kategorie Neurofeedback, einer speziellen Form des Biofeedbacks. Es werden die Alpha und Theta-Wellen des Gehirns gemessen und per Computer in Echtzeit analysiert und auf die Bewegung des Balles projiziert. An einem Bildschirm werden die Spannungsschwankungen in Form eines EEG dargestellt.

Ziel des Spiels ist es, den Ball ins gegnerische Tor rollen zu lassen. Es ist nicht erlaubt, den Ball mit den Händen zu berühren. Es kommt einzig und allein auf die Gehirnaktivität an. Je gleichförmiger und langwelliger die Alpha- und Thetawellen eines Spielers sind, desto besser sind seine Gewinnchancen football shirts buy. Ist der Ball bei einem Spieler angekommen, hat dieser verloren buy socks online cheap. Man kann die Zielsetzung natürlich auch umkehren, indem man versucht, so aufgeregt und unkonzentriert wie möglich zu sein, um den Ball ins eigene Tor zu befördern industrial fabric shaver.

Neurofeedback gewinnt immer mehr Bedeutung in Bezug auf verschiedene Krankheiten und Störungen, wie z.B. ADHS oder Schlafstörungen. Besonders für Kinder ist der spielerische Ansatz gut geeignet, und verschiedene Studien haben bereits Beweise geliefert, dass regelmäßige Neurofeedback-Trainings Medikamente reduzieren oder sogar ersetzen können. Neurofeedback findet auch in der Wirtschaft immer mehr Anklang und wird dort für Consultings, Coachings, Anti-Stress Seminare und Führungskräfte-Trainings eingesetzt.

Hornstorf

Hornstorf è un comune di 1.140 abitanti del Meclemburgo-Pomerania Anteriore football shirts buy, in Germania.

Appartiene al circondario del Meclemburgo Nordoccidentale ed è parte dell’Amt Neuburg.

Altri progetti


Città:   Dassow · Gadebusch · Grevesmühlen · Klütz · Neukloster · Rehna · Schönberg · Warin&nbsp steel water glass;· Wismar
Comuni:   Alt Meteln · Bad Kleinen · Barnekow · Benz · Bernstorf · Bibow · Blowatz · Bobitz · Boiensdorf · Boltenhagen · Brüsewitz · Börzow · Carlow · Cramonshagen · Dalberg-Wendelstorf · Damshagen · Dechow · Dorf Mecklenburg · Dragun · Glasin · Gottesgabe · Grambow · Grieben · Groß Molzahn · Groß Siemz · Groß Stieten · Gägelow · Hohen Viecheln · Hohenkirchen · Holdorf · Hornstorf · Jesendorf · Kalkhorst · Klein Trebbow · Kneese · Krembz · Krusenhagen · Königsfeld · Lockwisch · Lübberstorf · Lübow · Lübstorf · Lüdersdorf · Lützow · Mallentin · Menzendorf · Metelsdorf · Mühlen Eichsen · Nesow · Neuburg · Niendorf · Papenhusen · Passee · Perlin · Pingelshagen · Plüschow · Poel · Pokrent · Rieps · Roduchelstorf · Roggendorf · Roggenstorf · Rögnitz · Rüting · Schlagsdorf · Schildetal · Seehof · Selmsdorf · Testorf-Steinfort · Thandorf · Upahl · Utecht · Veelböken · Ventschow · Vitense · Warnow · Wedendorfersee · Zickhusen · Zierow · Zurow · Züsow