Anton Wranitzky

Anton Wranitzky, tschechisch Antonín Vranický (* 13. Juni 1761 in Neureisch how to quickly tenderize steak, Mähren; † 6. August 1820 in Wien) war ein mährisch-österreichischer Komponist cases waterproof, Dirigent und Geiger der Wiener Klassik.

Anton Wranitzky war der jüngere Halbbruder des bekannteren Komponisten Paul Wranitzky, von dem er ersten Musikunterricht erhielt. Er studierte zunächst Philosophie in Olmütz und anschließend 1778 bis 1782 Rechtswissenschaften und Musik in Brünn. Ab 1783 war er in Wien Schüler von Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn und Johann Georg Albrechtsberger football under socks. 1790 trat er in die Kapelle des Fürsten Lobkowitz ein, zuerst in Prag, dann in Wien (bis zu seinem Tode) stainless steel insulated bottle, wo er 1797 zum Kapellmeister aufstieg. 1807 wurde er außerdem Orchesterdirektor der Wiener Hoftheater und 1814 Kapellmeister im Theater an der Wien. Anton Wranitzky war der Vater des Cellisten Friedrich Wranitzky. Seine beiden Töchter Anna Kraus-Wranitzky (1801–1851) und Karoline Seidler-Wranitzky (1790–1872), waren bekannte Opernsängerinnen.